top of page

Waldbaden für die Gesundheit

Aktualisiert: 14. Mai 2023


In den Wald mit Schnorchel und Taucherbrille?

Wenn du beim Begriff Waldbaden an ein erfrischendes Bad im nahegelegenen Wäldchen denkst, muss ich dich leider enttäuschen. Die Methode nennt sich zwar Waldbaden, hat allerdings mit einem Bad im klassischen Sinn wenig zu tun.Vielmehr geht es hier darum, mit allen seinen Sinnen in den Wald einzutauchen. Beim Waldbaden wird der Wald also nicht nur durchquert, wie beim normalen Spaziergang, sondern erfühlt, gerochen, gehört und gesehen.

 
Waldbaden, eine Methode aus Japan

Waldbaden nennt sich ursprünglich Shinrin Yoku und stammt aus Japan. Entwickelt wurde die Methode vom Umwelt- Immunologen Qing Li. In Japan wird Waldbaden bereits seit 30 Jahren praktiziert. Es ist dabei so erfolgreich, dass es zur offiziellen Gesundheitsversorgung des Landes gehört. Ärzte verschreiben ihren Patienten bei gewissen Beschwerden, beispielsweise Stress oder leichten Depressionen, Waldbäder. Inzwischen wird die Methode auch bei uns immer bekannter.

 
Einige positive Wirkungen des Waldbades auf den Menschen

Verbesserte Atmung durch bessere Luftqualität

Der Sauerstoffgehalt im Wald ist besser als in der Grossstadt. Ausserdem filtern die Pflanzen einen Teil des Feinstaubs aus der Luft, den wir ansonsten einatmen würden. Häufig wird auch der Geruch von Harz und anderen natürlichen Materialien als sehr angenehm empfunden. Dadurch atmen wir tiefer und langsamer.

Die Menge des Stresshormons Cortisol sinkt

Grün beruhigt

Terpene wirken positiv auf das Immunsystem

 

Hier kannst du den Blog abonnieren und findest weitere Beiträge.

 
Wie gehe ich nun vor, wenn ich Waldbaden will?

Für das Waldbaden werden Kurse angeboten, du kannst es aber auch allein erleben.

Der Vorteil eines Kurses ist auf jeden Fall, dass du dabei Schritt für Schritt angeleitet wirst von einem Menschen, der diese Methode entsprechend gelernt hat.


Wenn du alleine zum Waldbaden gehst, achte darauf, dir genug Zeit einzuplanen. Vielleicht lässt du das Handy sogar ganz zu Hause und orientierst dich an deinem Gefühl, wenn es darum geht, wie lange du draussen bleiben willst. In Studien wurde bereits nach 15 Minuten Aufenthalt im Wald eine positive Wirkung nachgewiesen!


Gehe nun also in den Wald und tauche ein. Achte dabei bewusst darauf, deine Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen. Lass dir dabei ausreichend Zeit, es ist kein Wettrennen.


Was siehst du beim genaueren Hinschauen?


Was hörst du, wenn du die Augen eine Weile schliesst?


Wie fühlt sich die Rinde eines Baumes, das Moos oder die Erde an?


Lass dich einfach ein wenig treiben. Möglicherweise magst du einige Minuten still auf dem Boden sitzen, ein Bild aus Blättern, Erde, Steinen und Moos legen oder dem Klang des Windes in den Wipfeln der Bäume lauschen.

Um Ablenkung zu vermeiden kann es sich lohnen, dafür einen Wald zu wählen, der etwas abgelegen und ruhig ist. Dort bist du mit dir und der Natur allein, ohne dauernd anderen Menschen über den Weg zu laufen.

 
Ich habe einen Lieblingswald und einen neuen Blickwinkel

Der faszinierendste Wald, den ich bisher in der Schweiz besucht habe, war der Aletschwald. Er liegt auf 2083 müM. auf dem Gebiet der Riederalp. Der Baumbestand besteht hauptsächlich aus Arven und Lärchen, die teilweise schon sehr sehr alt sind. Dieser Wald hat für mich etwas mystisches, geheimnisvolles. Er ist mit seinen alten Bäumen ein Relikt aus vergangenen Tagen, eingebettet in die wunderschöne Walliser Bergwelt.


Ich gebe es zu, bevor ich diesen Artikel geschrieben habe, war ich in Bezug auf Waldbaden etwas skeptisch. Ich dachte mir, es geht um eine Art Spaziergang und fragte mich ernsthaft, wozu man einen Kurs zum Spazieren gehen machen sollte. Inzwischen betrete ich den Wald anders. Langsamer, achtsam, mit ausgeschaltetem Handy und dem Wissen, dass ich ihn kostenlos nutzen darf, um meiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.


Andrea



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Blog abonnieren

Vielen Dank, bitte bestätige dein Blog Abo anhand des zugesandten Links.

möchtest du mich unterstützen?

schau doch mal bei meinen Designs vorbei, für Dich oder als Geschenk für Deine Liebsten...

bottom of page